Sandra Kuban

Abteilungsleiterin / Prokuristin Service-Center und Vertriebsservice

Seit wann sind Sie bei der Haftpflichtkasse tätig:
Bei der Haftpflichtkasse bin ich seit Juli 2000 beschäftigt.

Bei einer Versicherung zu arbeiten heißt für mich:
"Versichern" bedeutet für mich nicht nur insgesamt einen wichtigen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auftrag zu erfüllen, sondern vielmehr auch sich bewusst zu sein in ausgeprägtem Maße Verantwortung für Menschen zu übernehmen. Herausforderung, Chance und Ziel zugleich im direkten Kontakt mit unseren Kunden ist, das allgemein eher staubige Bild der Versicherungsbranche hier erlebbar frischer, kompetenter und transparenter zu gestalten (als es häufig erwartet wird oder man es in der Vergangenheit erfahren hat). Außergewöhnlich hohe und intensiv gelebte Servicestandards sowie ein ziel- und lösungsorientierter Dialog auf Augenhöhe sind daher selbstverständlich und unerlässlich.

Ein Blick hinter die Kulissen: Was passiert in Ihrer Abteilung?
In unserer Abteilung sind derzeit insgesamt 47 Kolleginnen und Kollegen beschäftigt. Wir sind Woche für Woche für viele tausende Kunden und Vertriebspartner der erste Ansprechpartner. Dabei spielt es annähernd keine Rolle, welches Anliegen thematisch an uns herangetragen wird. Alle Kolleginnen und Kollegen des Service-Centers und Vertriebsservice sind mehrjährig ausgebildetes Fachpersonal und hierdurch in der Lage, aus einer Hand kompetent, ziel- und lösungsorientiert Unterstützung zu leisten.

Uns zeichnet aus, dass neben diesem hohen und nicht marktüblichen Anspruch fachlicher Qualität auch das "Menscheln" nicht zu kurz kommt. Gerade bei Fragen, Sorgen oder Problemen rund um das Thema Versicherung ist es wichtig, sich individuell in die Lage unserer Kunden hineinversetzen und den Menschen hinter einem versicherungstechnischen Vorgang nicht nur erkennen, sondern vielmehr verstehen zu können.

Um dies auch dauerhaft zu erreichen und sicherzustellen, bilden wir in unserer Abteilung beispielsweise jedes Jahr gezielt und intensiv junge Menschen zu künftigen Kollegen kaufmännisch aus. Der vorgelebte Service- und Qualitätsstandard wird auf diese Weise innerhalb des Teams selbst gewissenhaft von Generation zu Generation transportiert.

Wir legen großen Wert darauf, dass Kunden, Vertriebspartner und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ernst genommen und in Prozesse eingebunden werden. Neue Ideen, Feedbacks und Kritik sind jederzeit willkommen und unsere Triebfeder, den Blick offen in die Zukunft zu richten und Veränderung und Innovationen nicht nur zuzulassen, sondern tagtäglich aktiv auch daran zu arbeiten.

Was macht die Haftpflichtkasse für Sie als Arbeitgeber aus?
Die Haftpflichtkasse ist als Arbeitgeber in vielerlei positiver Hinsicht sicherlich fast schon ein Exot. Hervorzuheben ist das außergewöhnlich gute Betriebsklima. Trotz des starken Wachstums der vergangenen Jahrzehnte und mittlerweile weit über 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist es gelungen, sich den Charakter eines Familienbetriebes zu bewahren. Von den Auszubildenden bis zu den Vorständen wird ein persönlicher Umgang gepflegt, geprägt von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung. Die Haftpflichtkasse bietet dazu ideale Rahmenbedingungen, z.B. durch eine Vielzahl außertariflicher Leistungen und Zusatzangebote, die den Zusammenhalt untereinander sowie die Bindung zum Unternehmen zusätzlich stärken.

Für mich persönlich ebenso wertvoll ist das Engagement der Haftpflichtkasse außerhalb unserer Kernkompetenzen und betrieblichen Belange. Das Unternehmen bleibt ganz bewusst regional stark verankert und unterstützt gezielt gemeinnützige Vereine und soziale Projekte der Umgebung. Die Bereitschaft auch innerhalb der Belegschaft, sich gemeinsam aktiv für eine gute Sache zu engagieren, ist gleichermaßen beeindruckend.

Zurück Nach oben