Laura Termeer

Ehemalige Auszubildende

Mein Name ist Laura Termeer, ich bin 22 Jahre alt und habe am 01.09.2015 mit meiner Ausbildung bei der Haftpflichtkasse in Roßdorf begonnen.

Wie bist du zur Haftpflichtkasse gekommen?

Durch Bekannte/Verwandte bin ich auf die Haftpflichtkasse gestoßen. Bevor ich meine Ausbildung begonnen habe, habe ich mich mit Auszubildenden ausgetauscht, welche zu dem Zeitpunkt schon bei der Haftpflichtkasse tätig waren. Am Anfang war ich etwas skeptisch, weil ich mir nicht viel darunter vorstellen konnte, bei einer Versicherung zu arbeiten. Nachdem ich aber nur Positives über das Unternehmen gehört habe, habe ich mich für einen Ausbildungsplatz beworben.

Die Ausbildung hat mir sehr viel Spaß bereitet. Der Ausbilder, Herr Markus Kilian, steht den Auszubildenden immer als Ansprechpartner zur Verfügung. Wir haben uns innerhalb des Lehrjahrs sehr gut verstanden, uns gegenseitig unterstützt und motiviert. Auch heute nach der Ausbildung lässt sich schnell erkennen, dass wir nicht nur Kollegen, sondern auch Freunde geworden sind.

Wie hast du die Abschlussprüfung in Erinnerung?

Die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung wird von der Haftpflichtkasse sehr gefördert. Zusammen als Lehrjahr wurden wir von Herrn Kilian auf die Abschlussprüfung vorbereitet. Die Zeit und Mühe, die wir gemeinsam in die Abschlussprüfung investiert haben, hat sich gelohnt. Als Lehrjahr haben wir die Ausbildung alle mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen.

In welcher Abteilung arbeitest du jetzt?

Während der Ausbildungszeit lernt man viele Abteilungen kennen. Im Ausbildungsabschnitt des „Service-Centers“ war mir schnell klar, dass mir die Abteilung, die Arbeit und auch die Kollegen sehr gut gefallen und ich weiterhin in dieser Abteilung arbeiten möchte. Ich habe den Ausbildungsabschnitt im Service-Center verlängert und wurde nach dem Bestehen meiner Abschlussprüfung in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen. Mein Ziel war von Beginn an, dass ich mich nach meiner Ausbildung noch weiterbilden möchte. Ich habe mich deshalb dazu entschlossen, nebenbei meinen Fachwirt zu machen. Diesen absolviere ich im Bereich Versicherung und Finanzen. Auch hier bekomme ich die volle Unterstützung durch meinen Arbeitgeber.

Was zeichnet die Haftpflichtkasse für dich als Arbeitgeber aus?

Besonders gut an der Haftpflichtkasse gefällt mir, dass man von Beginn an viel eigenständig
arbeiten kann und in den Abteilungen auch als Auszubildender direkt gut integriert wird. Auch nach der Ausbildung hat man keinen „Azubi-Status“ sondern wird als volle Arbeitskraft angesehen.
Innerhalb der Haftpflichtkasse herrscht ein gutes Betriebsklima, man wird in allen Abteilungen von den Kollegen sehr gut aufgenommen. Die Haftpflichtkasse bietet ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, an Fitnesskursen teilzunehmen, dies ist nicht selbstverständlich und sagt mir persönlich besonders zu.

Mein Tipp an Bewerber ist: Bewerbt euch für einen Ausbildungsplatz oder ein duales Studium und lernt die Haftpflichtkasse als tollen Arbeitgeber kennen.

Zurück Nach oben